DIY – Kissenbezüge selber bemalen und nähen

Hallo liebe Selbermacher:)

heute möchte ich euch zeigen, wie ihr euch ganz einfach zwei wunderschöne handbedruckte Kissen machen könnt.

6666

Ihr braucht:

  • 70cm Stoff  (bei einer Stoffbreite von 1,45m)
  • Pappe, Papier oder Zeitung
  • Freezer Papier
  • Skalpell oder Cutter
  • Textilfarbe
  • Schwamm
  • Einweghandschuhe
  • Bleistift
  • Stoffschere und Papierschere
  • Lineal oder Maßband

IMG_6234

Als erstes macht ihr euch einen Schnitt, aus Pappe, Papier oder Zeitung, und zwar einmal 41 cm x 41 cm und einmal 41 cm x 29 cm.

Dann schneidet ihr aus eurem Stoff zweimal das große Teil und viermal das kleine Teil aus.

schnitt

Wenn ihr es so legt, wie auf dem Bild, braucht ihr nicht mal einen ganzen Meter Stoff für beide Kissen.

Jetzt schneidet euch aus dem Freezer Papier ein  41cm großes Stück ab und malt einmal große Kreise darauf und in die Mitte, ein bisschen versetzt, kleinere Kreise. Ihr könnt dazu einen Zirkel nehmen, ich hatte gerade keinen zur Hand, dewegen habe ich meine Kreise mit einer Rolle Tesa und einer kleinen Espressotasse gemacht. Hauptsache rund;)

 IMG_6249IMG_6266

Schneidet zuerst die kleinen Kreise aus und danach die großen, und alles schön aufheben! Jetzt habt ihr eine Schablone, die ihr einfach auf den Stoff aufbügeln könnt. Das Freezer Papier geht ganz leicht wieder ab, wenn die Farbe getrocknet ist.

Jetzt braucht ihr die zwei 41 cm x 41 cm Zuschnitte, denn das werden nachher eure Kissen Vorderseiten, bügelt auf den einen zuerst das große Freezer Papier mit euren Kreisen und bügelt anschließend, wieder leicht versetzt, die kleinen Kreise innen rein. Passt auf, dass ihr das Papier mit der glänzenden Seite auf den Stoff legt. Ihr würdet nicht glauben, was an meinem Bügeleisen schon alles festgeklebt ist….

Jetzt noch die übrigen Teile auf das zweite Kissen bügeln und der Stoff ist zum bemalen bereit.

IMG_6268IMG_6274IMG_6289

Legt euch zum malen, am besten etwas Zeitung unter den Stoff. Ich habe einen Schwamm benutzt, weil das einfach und schnell geht, aber es funktioniert auch mit einem dicken Pinsel. Macht euch etwas von der Textilfarbe in ein Gefäß und verdünnt es etwas mit Wasser, nicht zuviel, nur so, dass es sich gut tupfen lässt. Wenn ihr den Schwamm benutzt, zieht am besten Handschuhe an, denn das gibt ein wenig Sauerei.

Jetzt einfach drauf los tupfen! Wischen funktioniert auch gut, besonders bei den großen Flächen.

Wenn alles bedeckt ist. Pause machen und die Farbe trocknen lassen.

IMG_6302IMG_6304IMG_6314

Wenn alles getrocknet ist, könnt ihr das Papier abziehen und die Farbe fixieren. Bei meiner Textilfarbe muss der Stoff drei Minuten gebügelt werden, aber je nach dem welche Textilfarbe ihr beutzt habt, kann das variieren. Lest dazu am besten die Anleitung auf der Flasche.

Nehmt euch jetzt die vier kleinen Stoffteile vor und säumt je eine der langen Kanten. Näht zuert mit dem Zick-Zack-Stick an der Kante entlang, damit nichts ausfranst und bügelt den Stoff dann zweimal um, so gibt es von Innen und Aussen einen schönen Saum. Näht nun mit einem geraden Stich an der Kante entlang.

IMG_6326IMG_6328IMG_6369

 Legt nun zwei der kleinen Teile, so dass sie sich überschneiden, rechts auf rechts auf die Vorderseite des Kissens. Nehmt am besten ein paar Stecknadeln, damit nichts verutscht. Jetzt könnt ihr wieder einmal rundherum nähen, wieder erst mit einem geraden Stich und dann noch die Kanten mit dem Zick-Zack-Stich versäubern.

IMG_6376IMG_6388IMG_6389

Jetzt nur noch umdrehen, Kissenfüllung reinstecken und voilà:

7549

Jetzt könnt ihr euch selber austoben, probiert auch mal andere Formen und Farben aus.

Viel Spaß!

gemengsel